Der Sage nach entstand Santorini aus einem Klumpen Erde, der von Euphemos, einer Gestalt aus der griechischen Mythologie, ins Ägäische Meer geworfen wurde. Santorini ist die Hauptinsel der Kykladen und eines der meistbesuchten Reiseziele Griechenlands. Kein Wunder: Die sonnenverwöhnte Insel ist nicht nur klimatisch, sondern auch landschaftlichund kulturell betrachtet zu empfehlen. Mein Besuch auf Santorini liegt zwar schon einige Zeit zurück, die Erinnerungen daran sind aber noch gestochen scharf. Die Insel ist ein richtiges Kleinod und sollte entdeckt werden. Meine 10 Tipps für Santorini

Santorini Tipps: Oia auf Santorini

Wo das Dach auch als Terrasse genutzt wird: Santorini

10 Tipps für einen Besuch auf Santorini

Alt-Thera: Die antike Stadt auf dem Grat des 360 m hohen Berges Mesna Vouno war vom 9. Jahrhundert vor Christus bis ins 8. Jahrhundert nach Christus nachweislich bewohnt.

Alt-Thera

Überreste eines römischen Hauses in Alt-Thera in traumhafter Lage

Burgberg Skaros: Überbleibsel einer mittelalterlichen Festungsstadt

Burgberg Skaros

Wo einst die Hauptstadt von Santorini lag: Skaros

Wanderung von Thira nach Oia: Der ca. 9 km lange Wanderweg von Thira nach Oia entlang der Caldera ist fantastisch, die Aussicht unvergesslich schön. Ein Höhepunkt meines Aufenthalts.

Von Thira nach Oia

Traumhafte Pfade: von Thira nach Oia

Sonnenuntergang in Oia: nicht nur für Verliebte zu empfehlen.

Sonnenuntergang Oia Santorini

Hochzeitspaar in Oia

Nea und Palea Kameni: Die in der Caldera von Santorini gelegenen Vulkaninseln sind per Boot erreichbar. Eine Besteigung der Vulkankrater ist möglich.

Nea und Palea Kameni

Nicht zu versäumen: die Vulkaninseln Nea und Palea Kameni

Red Beach: Einer der berühmtesten und schönsten Strände von Santorini liegt in der Nähe der archäologischen Stätte Akrotiri und besticht durch die Farbe des roten Vulkansandes.

Red Beach

Entspannen im roten Sand

Eselsritt von Amoudi ins Zentrum von Oia: außergewöhnlich, abenteuerlich, ein Riesenspaß!

Amoudi

Die Bucht von Amoudi: über steile Treppen auf dem Eselsrücken nach Oia

Thira: Die Inselhauptstadt liegt einmalig und überzeugt allein durch die fantastische Aussicht auf die Caldera. Neben vielen Restaurants und Souvenirläden gibt es auch einige interessante Museen. Sehenswert ist auch hier der Sonnenuntergang.

Santorini Tipps: Thira

Thira: Santorinis Hauptstadt im Abendlicht

Griechisches Essen genießen: Restaurants mit Ausblick aufs Meer gibt es viele. Auswählen und griechische Spezialitäten wie Lammbraten mit Artischocken oder griechischen Salat genießen.

Griechisches Essen

Fleischspieße auf Griechisch

After Eight: Schöne Cocktailbars, wie zum Beispiel „Mylos“ in Imerovigli, gibt es auf Santorini zahlreiche. Zum Ausklingen des Abends oder zum Beginn langer Nächte.

Cocktailbar Santorini

Den Blick bei einem Cocktail in die Ferne schweifen lassen