Home Südtirol Winter Fun Panoramaweg Rittner Horn

Panoramaweg Rittner Horn

Author

Date

Category

Wie ein Ausflug in eine andere Welt: So empfinde ich unsere Sonntagstour am Panoramaweg Rittner Horn. Nach dem ersten richtigen Schneefall in diesem Winter sind Wiesen und Wälder in eine dicke Schneeschicht eingehüllt. Von einem Tag auf den anderen hat sich die etwas trostlos wirkende Landschaft in einen Märchenwald verwandelt.

Rittner Horn Panoramaweg Wie verzaubert

Der Panoramaweg ist eine leichte Rundwanderung am Rittner Horn. Seinen Namen verdankt der Weg der schönen Aussicht auf die Dolomitengipfel. Heute machen Nebel und dichte Wolken einen Blick auf die Bergwelt unmöglich. Aber mich stört das nicht. Bei diesem Wetter sind zwar viele auf Skiern unterwegs, aber nur wenige machen sich zu Fuß auf den Weg. Wir genießen die Ruhe, den Schnee, die Landschaft.

Rittner Horn Winter In Schnee gehüllt

Die Wanderung dauert rund eine Stunde und führt an zwei Aussichtspunkten vorbei: dem runden Tisch und dem Dolomitoskop. Tische und Stühle am “Runden Tisch” sind von Schnee bedeckt und auch die anderen Rastbänke entlang des Weges sind gut getarnt. Weiß in Weiß, das ist das Bild, das sich uns bietet.

Rittner Horn Bank Gut getarnt: Rastbank am Wegesrand

Winter Rittner Horn Wie Alice im Wunderland, so fühle ich mich.

Winterwanderung Panoramaweg Rittner Horn Winterwanderer auf dem Panoramaweg Rittner Horn

Rittner Horn Panoramaweg Winter Nur manchmal mischt sich das Blau des Himmels zum Weiß des Schnees.

Praktische Infos zur Rundwanderung am Panoramaweg Rittner Horn:

  • Mit der Bergbahn von Pemmern aufs Rittner Horn, dann dem Wegweiser “Panoramaweg” folgen.
  • Dauer der Wanderung: ca. 1 Stunde
  • Leichte Rundwanderung, auch für Familien geeignet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel