Home Europa Portugal Die 7 schönsten Orte in Portugal

Die 7 schönsten Orte in Portugal

Author

Date

Category

Kaum ein Land kenne ich so gut wie Portugal – und kaum ein Land liebe ich so sehr. Von Nord bis Süd hat mich Portugal verzaubert: mit seiner Hauptstadt, der Hafenstadt Porto, seinen Stränden, Klöstern und Naturjuwelen. Meine 7 schönsten Orte in Portugal

 

Die schönsten Orte in Portugal: Belém

Im Grunde zählt ganz Lissabon für mich zu den schönsten Orten in Portugal, weil die Stadt alles hat, was für mich eine Lieblingsstadt ausmacht: eine historische Altstadt, ein Platz am Meer, verwinkelte Gässchen, … Und doch gibt es einen Stadtteil, der mir besonders in Erinnerung geblieben ist: Belém mit dem Torre de Belém, dem Mosteiro dos Jerónimos und natürlich den legendären Pastéis de Belém. Im manuelischen Stil als Leuchtturm erbaut, dient der Torre de Belém heute als Aussichtsturm. Früher begrüßte der Turm die Entdecker und Handelsleute, die mit ihren Schiffen über den Atlantik kamen und in den Hafen einfuhren. Heute zieht der Turm Touristen aus allen Ecken der Welt an. Gegenüber dem einstigen Leuchtturm liegt das Mosteiro dos Jerónimos, ein im manuelinischen Stil erbautes Kloster, das für mich dank seines spätgotischen Stils zu den schönsten Klöstern zählt. Ums Eck gibt es die berühmten Pastéis de Belém. In ganz Portugal kann man die paséis de nata kaufen, die originalen aber gibt es nur in Belém.

Die schönsten Orte in Portugal: Batalha

Das Mosteiro dos Jerónimos zählt für mich zu den schönsten Denkmälern überhaupt. Deshalb bin ich auch mehr als erstaunt, als ich höre, dass das Kloster in Batalha viel schöner sein soll. Ich kann das nicht glauben, bis ich selbst vor dem Kloster Batalha stehe. Für mich das schönste Kloster, das ich bisher gesehen habe und ich weiß nicht, welches Kloster Batalha noch toppen könnte. Schon vom Bus aus sehe ich den Bau, der das Ortsbild bestimmt. Und als ich dann im Inneren des gotischen Klosters stehe, ist es um mich geschehen. Einziger Wermutstropfen an diesem Tag: Weil ich die Kamera falsch einstelle, haben fast alle Bilder nur eine sehr geringe Auflösung.

Die schönsten Orte in Portugal: Tavira

Alle schwärmen von Lagos, dem anscheinend schönsten Ort der Algarve. Ich schaue mir die Stadt an, gehe der Stadtmauer und am Strand entlang. Alles sehr schön, aber das Städtchen Tavira versprüht viel mehr Flair. Es ist weit weniger touristisch, weil es nicht mit den Sandstränden der westlichen Algarve locken kann. Von hier aus unternehme ich eine Radtour zu den nahen Salzfeldern und durch die Ria Formosa.

Die schönsten Orte in Portugal: Cabo da Roca

Cabo da Roca ist der westlichste Punkt Kontinentaleuropas. Was Cabo da Roca für mich aber zu einem Lieblingsplatz macht, sind seine Lichtspiele. Als ich das erste Mal am Kap stehe, ist der Himmel von Wolken bedeckt. Doch ein paar Sonnenstrahlen brechen durch die Wolkendecke und lassen den Atlantik glitzern und funkeln. Am Kap bläst meist der Wind und treibt die Meerluft in die Nase. So riecht Freiheit, jedenfalls für mich.

Die schönsten Orte in Portugal: Ilhas Berlengas

Die Ilhas Berlengas verbinde ich mit einer aufregenden Schifffahrt – wogende Wellen sind dafür verantwortlich, mit einzigartigen Grotten und einem schönen Spaziergang durch ein Naturreservat und Brutplatz der Möwen. Nie vorher und nie nachher habe ich so viele Möwen an einem Ort gesehen. Als wir auf Berlenga Grande von Bord gehen, wollen wir noch schnell die Rückfahrt abklären: Doch die Fähre, mit der wir zurück ans Festland fahren, entfällt. Die Einheimischen vor Ort helfen uns dabei, ein Motorboot zu organisieren, das uns zurück nach Peniche bringt. Nach der Aufregung um unsere Rückfahrt genießen wir den Tag, machen eine Bootsfahrt durch die Grotten und lassen uns von Farol, dem einzigen Hund, der sich in diesem Naturreservat aufhalten darf, quer über die Insel führen. Farol heißt übrigens Leuchtturm, ein sehr schöner Name für einen Hund, finde ich. An meinem letzten Tag in Portugal sagt eine Erasmus-Kollegin zu mir: Wenn es mal nicht so läuft, wie du er dir wünschst, dann denke zurück an den Tag auf den Ilhas Berlengas. Sie hat recht: Auch auf den Ilhas Berlengas verlief es anfangs nicht nach Plan, doch dann wurde der Tag zu einem der schönsten, die ich in Portugal erleben durfte.

Die schönsten Orte in Portugal: Tomar

Auch wenn es jetzt anders wirken mag: Ich bin nicht klosterfixiert. Aber auch das Convento de Cristo in Tomar, eine Mischung aus Burg und Kloster, zählt für mich definitiv zu den schönsten Orten in Portugal. Das Land ist einfach reich an kirchlichen Prachtbauten, was mit der katholischen Tradition des Landes zusammenhängt. Das Schöne für Gotik-Fans wie mich: Fast alle Bauten sind der Gotik oder der portugiesischen Form der Spätgotik, der Manuelinik, zuzuordnen. Das Convento de Cristo vereint gotische, barocke und manuelinische Elemente.

Die schönsten Orte in Portugal: Cais de Gaia

Ich liebe Häfen. Sie leben vom Entdeckergeist, von der Sehnsucht nach Freiheit, von der Liebe zum Meer. Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein, singt Reinhard May. Ich sehe es anders: Draußen, in der endlos scheinenden Weite der Meere und Ozeane, scheint die Freiheit grenzenlos. Wenn der Duft von Salzwasser um die Nase weht, der Wind die Haare zerzaust und das Blau der Wogen in das Blau des Himmels übergeht. Auf der Uferpromenade von Vila Nova de Gaia wird dieses Gefühl von Freiheit lebendig. Die alten Holzboote am Ufer des Douro, beladen mit Portweinfässern, lassen Bilder einer Zeit erscheinen, in denen Schiffe das waren, was heute Flugzeuge sind: erste Anlaufstelle für Entdeckungen, Handel und Reisen in unbekannte Welten. Bekannt ist die Promenade am Ufer des Douro auch für die Portweinkellereien und für die schöne Sicht auf das am anderen Ufer liegende Porto. O Porto, so der Name der Stadt auf Portguiesisch, heißt bezeichnenderweise einfach der Hafen.

Falls ich noch einmal nach Portugal fahre – und obwohl ich derzeit noch nichts Fixes geplant habe, hoffe ich doch, dass ich irgendwann wieder auf portugiesischem Boden stehe -, dann möchte ich noch drei Orte anschauen, die Lieblingsplatz-Potential für mich haben: die Olivenhaine des Alentejo, das Kloster Alcobaça und die Weinberge entlang des Douro.

Warst du schon einmal in Portugal? Welche Orte zählen für dichzu den schönsten in Portugal und was muss ich mir noch unbedingt anschauen?

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Popular posts