Home Südtirol Wandern "Das schönste Bauwerk der Welt"

“Das schönste Bauwerk der Welt”

Author

Date

Früher habe ich dieses Bauwerk meist nur von der Ferne bewundert. Heute kenne ich einige Teile des Bauwerks. Seine Ausmaße sind zu gewaltig, als dass ich es bis in alle Details entdecken könnte. Ich habe mich ihm angenähert, die Architektur auf mich wirken lassen. Zu allen Jahreszeiten, tagsüber, abends und sogar nachts war ich da. Seit 2009 ist es UNESCO Welterbe und auch auf mich übt es eine besondere Faszination aus: die Lichtspiele am Morgen und am Abend, der Stein, der beinahe weiß leuchtet, die Mächtigkeit der Türme und Zacken, die sich gen Himmel strecken. Mehr als alles andere aber ist es das Gefühl, das mich überkommt, wenn ich vor diesem Bauwerk stehe. Ich bin überwältigt, glücklich und weiß: Hier bin ich richtig. Das Bauwerk zieht nicht nur mich in seinen Bann. Die Massen strömen herbei, um es von nahem zu sehen, zu besteigen, zu untersuchen. Der Architekt Le Corbusier bezeichnete es als das schönste Bauwerk der Welt.

Das Bauwerk erzählt die Geschichte der Erde: Es erzählt von Wandel und Wechsel und Neubeginn. Es ist ein bisschen wie das Leben.

Kein Stararchitekt steht hinter diesem Bauwerk, sondern die Natur, die Erdgeschichte. Gebaut aus dem Dolomit, vom Meeresboden in den Himmel gewachsen, mit Fossilien durchzogen. Ein Bauwerk, das die Grenzen sprengt, das schroff und abweisend wirken kann und im Abendlicht rot leuchtet. Ich liebe seine bizarr anmutenden Türme und seine schroffen Wände: Angesichts seiner Größe scheint mein Alltag bedeutungslos. Ich kann zu seinen Füßen stehen, staunend wie ein Kind und mich kleinwinzig fühlen – oder ich kann von seinem höchsten Punkt auf die Welt unter mir schauen, wo alles andere so klein und bedeutungslos wirkt. Die Alltagsproblemchen sind vergessen und ich lebe im Jetzt. Ich bin, wo ich sein will.

“Les plus belles constructions du monde”, das sind für Le Corbusier die Dolomiten.

Zu diesem Artikel inspiriert hat mich die Blogparade zum Thema Raumgefühl: Architektur denken. In meinem Fall, eine etwas andere “Architektur”.

Dolomiten Villnösser Geisler Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Villnösser Geisler

Dolomiten Sellastock Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Sellastock

Dolomiten Schlern Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Symbolberg Schlern

Dolomiten Rosengarten Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Rosengarten

Dolomiten Peitlerkofel Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Peitlerkofel

Dolomiten Latemar Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Latemar

Dolomiten Fanes Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Fanes

Dolomiten Crespeina Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Crespeina-Hochfläche

Dolomiten Cisles Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Cisles

Dolomiten Bletterbachschlucht Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Bletterbachschlucht

Dolomiten Aferer Geisler Die Dolomiten, das schönste Bauwerk der Welt: Aferer Geisler

Vorheriger ArtikelÜber den Wolken
Nächster ArtikelZu Besuch bei den Massai

4 Kommentare

  1. Hallo Michi,

    traumhaft schöne Bilder von den Dolomiten, die mir zeigen, dass ich noch viel zu wenig von der Region gesehen habe. Ich kann mich schon alleine an der Seiser Alm und dem Schlern kaum sattsehen – und stehe staunend wie ein Kind bei jeder Wanderung oder Skitour wieder vor einem neuen faszinierenden Anblick.

    Viele Grüße

    Daniela

    • Hallo Daniela,
      danke. :-) Die Seiser Alm ist wirklich ein besonders schönes Fleckchen! Ich erinnere mich noch gut, wie ich das erste Mal auf dem Schlern war, ein tolles Erlebnis.
      Auch für mich gibt es noch viele Ziele in den Dolomiten, die ich sehen möchte. ;-)
      Liebe Grüße
      Michi

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel