Schöne Aussichten

Was wäre Neuseeland ohne die scenic lookouts? Ob beim Autofahren, Wandern oder einer der unzähligen weiteren Outdoor-Aktivitäten erlebt man immer wieder Wow-Momente.

Roys Peak Wanaka Neuseeland Fotospot: Roys Peak

Farbenfrohe Landschaft

Giftgrün, leuchtendes Türkis, Knallgelb: In den Thermalgebieten auf Neuseelands Nordinsel staunt man über all die Farben, die die Natur hervorzaubert. Der Geruch von faulen Eiern, der einem um die Nase weht, ist in dieser surreal anmutenden Landschaft schnell vergessen.

Champagne Pool Fotospot: Wai-O-Tapu

Seelöwen, Robben und Pinguine

An manchen Stränden tummeln sich Seelöwen, Pelzrobben und Pinguine. Die Seelöwen und Pelzrobben liegen meist faul in der Sonne, während die Pinguine durch die Wellen tauchen oder lustig an Land watscheln. Mein Herz haben die süßen Pinguine gleich erobert.

Sandfly Bay Pinguine Robbe Fotospot: Sandfly Bay, Otago Peninsula

Regenwald

Der Regenwald steckt voller moosbewachsener Bäume, Farne und Lianen. Das Beste: In Neuseeland muss man bei einer Wanderung durch den Regenwald keine Angst vor gefährlichen Tieren haben. Und selbst wenn dunkle Wolken aufziehen, macht das Wandern durch den Regenwald Spaß – ja, hier gehört der Regen einfach dazu.

Regenwald The Catlins Neuseeland Fotospot: Wanderweg zu den McLean Falls, The Catlins

Schafe

Neuseeland und Schafe, die beiden gehören einfach zusammen. Besonders auf der Südinsel führen Wanderwege durch das Weideland der Schafe. Man kann die Tiere aber auch ganz bequem vom Auto aus beobachten, beim Grasen auf dem Weideland oder beim Kreuzen der Straße.

Schafe The Chasm Neuseeland Fotospot: The Chasm, Otago Peninsula

Lupinenblüte

Die Vegetation Neuseelands beinhaltet alle Farben des Regenbogens: Da gibt es den rot leuchtenden Pohutukawa, die Fackellilie und meine Lieblinge, die gelb, violett oder rosa blühenden Lupinen. Die Lupinen verströmen ihren süßen Duft und bringen die Augen ihrer Betrachter zum Leuchten. Besonders schön blühen die Lupinen am Lake Tekapo, am Lake Pukaki und am Ahuriri River.

Lupinen Ahuriri River Neuseeland Fotospot: Ahuriri River

Strände

Neuseeland ist das perfekte Und-Und-Land: nicht entweder Meer oder Berge, sondern Gletscher und Seen und Wasserfälle und natürlich Strände. Bei einigen Stränden tummeln sich Seelöwen, Pelzrobben und Pinguine. Andere sind ideale Surf-Spots. Schwarze Lavastrände oder karibisch anmutende Buchten – Neuseeland bietet auch strandtechnisch das volle Programm.

Tunnel Beach Fotospot: Tunnel Beach

Fiordland

Wasserfälle, Regenwald, Keas, Dickschnabelpinguine und natürlich die Fjorde: Fiordland ist vor allem eins – abwechslungsreich! Ein Abstecher zum Milford Sound oder zum einsam gelegenen Doubtful Sound lohnt auch dann, wenn die Wolken dicht über Fiordland hängen.

Doubtful Sound Fotospot: Doubtful Sound

Vulkane

Aktive Vulkane prägen das Bild der Nordinsel. Ein besonderes Erlebnis und völlig zurecht die Tagestour Neuseelands ist der Tongariro Alpine Crossing. Der Weg führt vorbei an erstarrten Lavaströmen, rauchenden Kratern und drei smaragdgrünen Kraterseen, den Emerald Lakes. Überhaupt überrascht uns der Tongariro Crossing immer wieder mit neuen Ausblicken.

Tongariro Crossing Fotospot: Red Crater, Tongariro Alpine Crossing