Beiträge der Kategorie: Usbekistan

Samarkand, die Königin unter den Städten?

Look round thee now on Samarkand! Is not she queen of Earth? Tamerlane, Edgar Allen Poe
Samarkand Usbekistan

Der Stadt Samarkand eilt ihr Ruf voraus: Sagenhaft soll sie sein – schön, prächtig und märchenhaft, Tausendundeiner Nacht entsprungen, eine Stadt, die alle anderen Städte in ihren Schatten stellt. Doch die Wirklichkeit schaut etwas anders aus: Mehrspurige Straßen prägen das Stadtbild, der Verkehr rollt am Registan vorbei. Die abendliche Stimmung wird gestört durch die Licht-und-Ton-Show, …

Der Registan und die verbotenen Bilder

Registan

Einen ersten Blick auf den Platz, der für meine Usbekistan-Sehnsucht verantwortlich ist, erhasche ich aus dem fahrenden Taxi. Es ist später Nachmittag und auch wenn wir die Besichtigung am nächsten Tag mit Ruhe machen wollen, so weiß ich doch: Ich muss sofort zum Registan gehen. Auf dem Weg zum Registan Der Registan ist abgesperrt. Wer den Platz …

Buchara, die Zwischendrin-Stadt?

Buchara

Chiwa ist die märchenhafte Oasenstadt, Samarkand erinnert an 1.001 Nacht und Buchara? Buchara scheint ein bisschen die Stadt mittendrin zu sein. Usbekistan-Reisende schwärmen von Chiwa, den Lehmbauten und der Festungsmauer. Samarkand mag ihnen zu laut sein, aber einmal im Leben den Registan sehen, die blauen und türkisen Kuppeln von Gur Emir und Bibi Xanom, das …

Im Lehm-Labyrinth von Chiwa

Chiwa

Nach 18 Stunden Fahrt mit dem Nachtzug von Taschkent nach Urganch und einer halbstündigen Taxifahrt von Urganch nach Chiwa (auch Xiva oder Khiva genannt) haben wir unser Ziel erreicht: die charmante Oasenstadt, von der alle Usbekistan-Reisenden schwärmen. Die Häuser sind aus Lehm, ebenso die Medresen, die Festung und der Palast, die Stadtmauern und Stadttore gut erhalten. …

Wahres, Unwahres und Bares über Usbekistan

Usbekischer Sum Bargeld

Unwahr: In der Taschkenter Metro darf seit kurzem fotografiert werden. Die Taschkenter Metro ist die schönste Metro, die ich kenne. Kunstvolle Lampen, Bögen und Bilder schmücken den Untergrund. Aber ich weiß: Die Metro gilt als Bunker bei Bombenangriffen, also als Militärzone und darf daher nicht fotografiert werden. Bis ich auf einer aktuellen Website auf die …

Taschkent: Die Stadt, die kein Schlicht kennt

Tashkent, die Hauptstadt von Usbekistan

Breite Alleen, großzügige, ja verschwenderische Parkanlagen, gewaltige Springbrunnen: „Schau mich an! Schau, was ich mir leisten kann!“, scheint Taschkent, die Hauptstadt Usbekistans, zu rufen. Nichts erinnert in der Neustadt an das etwas graue und heruntergekommene Bild von Bishkek, der Hauptstadt von Kirgistan. Statt Müll ist es hier das Sattgrün des Rasens, das das Bild bestimmt. …

Usbekische Begegnungen

Usbekistan Begegnungen

Im Nachtbus nach Tashkent Nur wenige Stunden trennen uns von Usbekistan, doch diese Stunden haben es in sich. Um 19.45 Uhr stehen wir beim Bahnhof in Bishkek, gerade fünf Minuten zu früh. Denn um 19.50 Uhr soll unser Nachtbus nach Tashkent starten. Wir zeigen das Ticket, verstauen unser Gepäck, steigen in den Bus. Dann macht …