Ich liebe schneereiche Winter. Dann kann ich meiner Leidenschaft, dem Schneeschuhwandern und Schneewandern, nachgehen.  Draußen sein, die gute Winterluft einatmen, den Kopf freikriegen. Dieser Winter war perfekt. So viel Schnee, so viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Heuer habe ich auch das Rodeln wiederentdeckt und gemerkt, wie viel Spaß es mir macht, auf den Kufen die Piste herunterzubrettern. Der Winter neigt sich dem Ende zu. Jetzt freue ich mich auf den Frühling. Hier eine kleine Auswahl an Bildern von den schönsten Winterwelten, die ich heuer genießen konnte und die allesamt lohnenswert sind, entdeckt zu werden.

Winterwelt: Vigiljoch

Unsere Schneeschuhtour führt uns von der Bergstation der Vigiljoch-Bahn hinauf zum Vigilius-Kirchlein und wieder zurück. Unterwegs laden mehrere gemütliche Gasthäuser zur Einkehr ein. Gehzeit ohne Pause: ca. 3 Stunden.

Vigiljoch

Wintermärchen auf dem Vigiljoch

Hochzeitskirchlein St. Vigilius

Das für Hochzeiten beliebte Vigilius-Kirchlein

Etschtal

Blick vom Vigiljoch auf das Etschtal

Winterwelt: Salten

Dieses Mal wandern wir mit den Schneeschuhen vom Parkplatz Schermoos zum Kirchlein Langfenn, stapfen über den Salten zum Tschaufenhaus und über Jenesien wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die Schneeverhältnisse sind ein Traum. Wir tauchen ein in den Pulverschnee und gehen auf unberührten Pfaden. Gehzeit ohne Pause: ca. 4-5 Stunden.

Ein wunderbares Ausflugsziel für jede Jahreszeit – der Salten

Eine dicke Schneedecke sorgt heuer für eine märchenhafte Stimmung

Salten Schneeschuhwandern

Mit den Schneeschuhen durch frischen Pulverschnee

Winterwelt: Meran 2000

Diese besonders lohnende Tour führt uns von Falzeben zur Kuhleitenhütte. Der Höhepunkt: der Fernblick auf die Dolomiten, den Kalterer See, die Brentagruppe, die Königsspitze sowie zu den Ötztaler und Stubaier Alpen. Ob Sommer, Herbst oder Winter: Dort ist es immer schön. Gehzeit ohne Pause: ca. 4,5 Stunden

Meran 2000 Winter

Winterparadies Meran 2000

Meran 2000 Kuhleiten

Mit den Schneeschuhen zur Kuhleitenhütte

Kuhleitenhütte Panorama

Panorama von der Kuhleitenhütte

Winterwelt: Karerpass

Der Perlenweg, ein 80 km langer und in 4-5 Tagen erwanderbarer Rundwanderweg, verbindet die vier Ortschaften Deutschnofen, Welschnofen, Tiers und Steinegg in der Ferienregion Eggental. Das Auto beim Karerpass geparkt, folgen wir dem Schild Perlenweg. Zugegeben: Heute sind wir ein wenig gehfaul. Aber bei einer Schupfe in der Sonne sitzen, die herrliche Aussicht genießen, das selbst mitgebrachte Mittagessen verzehren und gemütlich ratschen ist manchmal genau das Richtige, um einen entspannten Tag zu verbringen. Ach ja, Schneeengel nicht vergessen!

Perlenweg

Der Perlenweg, ein gemütlicher Spazierweg mit toller Aussicht

Karerpass Rosengarten

Blick auf den Rosengarten

Schneengel

Was für ein Spaß: Schneeengel machen

Winterwelt: Pfelders

Nach viel Action auf der mittelschweren Rodelbahn in Pfelders (Grünbodenhütte) gönnen wir uns zum Abschluss des Tages einen gemütlichen Spaziergang in der Nachmittagssonne und wandern ins Lazinser Tal. Wir genießen den schönen Spaziergang über Zeppichl zum Gasthaus Lazins und gehen auf der anderen Seite talauswärts. Ein gemütlicher Spaziergang in einer faszinierenden Bergwelt, auch für Familien geeignet. Gehzeit ohne Pause: ca. 1,5 Stunden.

Pfelders Passeier

Schneesicher: Pfelders

Lazinser Tal

Den Bergen ganz nah

Pfelders Lazins

Im Lazinser Tal