Was macht den Gardasee so besonders? Ist es der Hauch von Sommer, den man hier im Frühling schon und im Herbst noch spüren kann? Oder ist es die Farbe von Wasser und Himmel, die in allen Blaunuancen leuchten? Oder ist es der Charme der Dörfer, die sich an das Ufer des Lago di Garda schmiegen? Es liegt wohl ein bisschen an allem. Gardasee geht immer, so viel steht jedenfalls fest. Doch welche drei Orte sind denn die schönsten Orte am Gardasee? Francesco ist einer, der es wissen muss. Er lebt und arbeitet am Gardasee und findet auf die Frage nach den schönsten Orten eine schnelle Antwort: Sirmione, Limone und Lazise.

Die schönsten Orte am Gardasee: Sirmione

Gardasee: Sonnenaufgang am Lido delle Bionde in Sirmione

Sonnenaufgang am Lido delle Bionde in Sirmione

Für ein paar Tage überzeuge ich mich mit meiner Schwester und meiner Nichte davon, dass Sirmione im Sommer wunderschön – und ebenso heiß – ist. In Sirmione kann man auf einer Seite der Halbinsel die Sonne aufgehen und auf der anderen Seite wieder untergehen sehen. In Sirmione steht L’Oriente, das Haus, an dem kein Tourist vorbeischlendert, ohne ein Foto zu machen. Und: In Sirmione gibt es wohl die Gelaterie mit den größten Eiswaffeln. Ja, sie sind so groß, dass wir immer wieder Leute beobachten, die ein Teil ihres Rieseneises in der Mülltonne verschwinden lassen.

Sirmione ist sicher einer der schönsten Orte am Gardasee, aber im Sommer auch dementsprechend voll. Wer Ruhe sucht, muss früh aufstehen, wird dafür aber mit einem leeren Strand und einem wunderbaren Sonnenaufgang belohnt. Wir stellen den Wecker auf 5.15 Uhr, kurz vor 6.00 Uhr hebt sich der rote Feuerball aus den Wolken über dem Gardasee. Der See schlägt leichte Wellen, am Ufer stehen die Tretboote und eine Entenfamilie schwimmt schnell übers Wasser. Es ist so ruhig, so friedlich, so schön. Ich kann kaum glauben, dass sich hier schon in wenigen Stunden ein vollkommen anderes Bild bieten wird: geschäftiges Treiben in der Strandbar, Sonnenhungrige auf dem Steg, der ins Wasser hinausführt und plantschende Kinder im See. Wir mieten einen der Liegestühle mit blauem Sonnenschirm am Lido delle Bionde. Das Besondere am Lido delle Bionde sind die großen, flachen und auch recht rutschigen Steine. Sie reflektieren das Licht und geben dem seichten Wasser am Ufer des Lago di Garda seine grün-türkis-blaue Farbe. Die Steine sind rutschig und alle, die sich im Gardasee abkühlen wollen, setzen vorsichtig einen Schritt vor den nächsten. Badeschuhe machen Sinn!

Schön sind in Sirmione auch das Castello Scaligero, der Jamaica Beach, die Aussicht von den Grotte di Catullo und natürlich die Grotten selbst, die Reste einer römischen Patriziervilla aus der Zeit um Christi Geburt.

Die schönsten Orte am Gardasee: Sirmione

L’Oriente, das blühende Haus

Die schönsten Orte am Gardasee: Lazise

Die schönsten Orte am Gardasee: Lazise

Die schönsten Orte am Gardasee? Lazise und sein pittoresker Hafen zählen mit Sicherheit dazu!

Lazise besuchen wir im Rahmen eines Tagesausflugs ab Sirmione. Die Fähre legt von der Piazza Carducci ab und bringt die Passagiere in einer Dreiviertelstunde nach Lazise. In Lazise schlendern wir durch die Gassen, werfen einen Blick in die vielen kleinen Geschäfte und schauen uns die Stadtmauer, die Mura di Lazise, an. Schön sind auch der Kanal mit den bunten Booten und die Strandpromenade. Einen längeren Spaziergang wollen wir uns in der Sommersonne aber nicht antun und setzen uns stattdessen in eine Bar. Gemütlich einen kühlen Cocktail schlürfen, das ist bei diesen Temperaturen genau das richtige.

Was wir nicht wussten: Am Mittwoch ist in Lazise Markttag und an der Strandpromenade reiht sich bis zur Mittagsstunde Stand an Stand. Alle Marktfans sollten ihren Abstecher nach Lazise auf einen Mittwoch legen, alle anderen meiden diesen Wochentag besser.

Gardasee: Schiffahrt von Lazise nach Sirmione

Gardasee per Schiff: Auf der Fahrt von Lazise nach Sirmione

Die schönsten Orte am Gardasee: Limone

Limone

Am Hafen von Limone

Dass der nördliche Gardasee und das Westufer locker mit Sirmione und Lazise mithalten können, zeigt Limone: Das schmucke 1.000-Seelen-Dorf lädt zum Schlendern durch die engen Gassen der Altstadt. Souvenirgeschäfte, Cafés und Restaurants säumen den Weg. Kleine Läden bieten Limoncello und typische Produkte rund um die Zitrone zum Kauf an.

Die schönsten Orte am Gardasee: Tremosine

Blick von Tremosine auf den Gardasee

Mein Abstecher nach Limone ist schon ein paar Jährchen her. Gemeinsam mit einer Freundin ging es für mich im Mai an das Westufer am Gardasee. Wir schlendern nicht nur durch Limone, das sich terrassenförmig an den Hang schmiegt, sondern machen auch einen Abstecher nach Tremosine. Hinauf geht es über eine Panoramastraße, die man wohl auch als Schauderstraße bezeichnen könnte, vor allem, wenn man hinter dem Lenkrad sitzt – die engen Serpentinen können den Fahrer ganz schön ins Schwitzen bringen. Das ist bei mir zum Glück nicht der Fall: Auf dem Beifahrersitz ist die Aussicht über die Klippen hinunter auf den Gardasee einfach ein Traum!

Tipps für einen Urlaub am Gardasee

Gut essen: Ich bin ja im Urlaub, was das Essen angeht, immer etwas skeptisch. Aber am Gardasee schmeckt das Essen einfach: Fisch, Risotto, Pizza, Linguine und Lasagne – alles lecker! Und auch die riesige Auswahl an Eisdielen und Eissorten locken.

Anreise nach Sirmione mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Wir zählen zur Minderheit, die mit Bus und Bahn nach Sirmione fährt. Wer von Norden kommt, fährt mit dem EC oder einem Regionalzug der italienischen Bahn (Trenitalia) bis nach Verona, nimmt dort den Bus Linie 026 Richtung Brescia und fährt bis zur Haltestelle „Colombare Via Roma“. Das Ticket kostet ca. 5 Euro pro Person. Hier steigt man auf den Shuttlebus ins historische Zentrum von Sirmione um. Das Ticket kostet 1 Euro bzw. 1,5 Euro, je nachdem, ob man das Ticket erst im Bus oder schon davor löst. Alternativ kann man auch mit dem Zug weiter nach Desenzano und von hier, wieder mit der Linie 026, bis zur Haltestelle „Colombare Via Roma“ und weiter mit dem Shuttlebus.

Ausflug per Schiff: Wer länger am Gardasee weilt, sollte sich eine Fahrt über den Lago di Garda nicht entgehen lassen. Hier stehen viele Optionen zur Auswahl. Ein Kombiticket für alle, die mehrere Ziele anpeilen wollen, eine einfache Fahrt oder eine Hin- und Rückfahrt. Alle Infos hier: www.navigazionelaghi.it

Ihr möchtet noch mehr zu den schönen Orten rund um den Gardasee erfahren?

Sehnsuchtsort Gardasee – Unterwegs in Arco und Riva

Busatte Tempesta: Panoramaweg am Gardasee

Ein entspanntes Drei-Seen-Wochenende

Was sind für euch die schönsten Orte am Gardasee? Teilt es uns in den Kommentaren mit!